Auf den Spuren der Königin Luise von Preußen

  • REISEVERLAUF
  • Leistungen und Preise
  • Programmvorschlag:

    1. Tag: Vilnius
    Sie fliegen in die litauische Hauptstadt Vilnius und werden am Flughafen von Ihrer deutschsprachigen Reisebegleitung herzlich empfangen. Fahrt mit modernem Reisebus zum Hotel, einchecken. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

    2. Tag: Vilnius – „Jerusalem des Nordens“ 
    Am Vormittag startet Ihre Rundfahrt zu den berühmten Sehenswürdigkeiten von Vilnius. In der Altstadt reihen sich prachtvolle Bürger- und Kaufmannshäuser, Kirchen und Klöster aneinander, dass die UNESCO mit gesamten Ensemble zum Welterbe erhob. Besichtigung von der barocken Kasimir-Kirche, dem Tor der Morgenröte, der St. Peter-und-Paul-Kirche - ein Meisterwerk des Barocks, dem Ensemble der Universität Vilnius mit der Johanniskirche und vieles mehr. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

    3. Tag: Vilnius – Tauroggen  Tilsit / Sovetsk (ca. 280 Km)
    Fahrt mit dem Bus an der Memel entlang über Tauroggen (Konvention von Tauroggen) bis nach Tilsit/Sowetsk. Grenzabfertigung. Einreise und Hoteleinchecken in Tilsit. Große Rundfahrt im Kreis Tilsit – Ragnit/Neman. Hier fanden die großen Ereignisse 1807 statt. Treffen der Königin Luise mit Napoleon, Tilsiter Frieden, Treffen der 3 großen Monarchen auf dem Fluss Memel (Monarchentreffen). Abendessen und Übernachtung im Hotel in Tilsit.

    4. Tag: Tilsit – Königsberg/Kaliningrad (ca. 130 Km)
    Fahrt nach Königsberg. Hier eine ausführliche Stadtführung durch die Innenstadt Kaliningrads mit Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten: der Dom auf der Kneiphofinsel, das Schauspielhaus, das Villenviertel Amalienau, die Börse und die Stadttore, die Gedenkstätte Immanuel Kants, der Schlossteich, das Geburtshaus der bekannten Dichterin Agnes Miegel und den Nordbahnhof am Hansaplatz, wo die Samlandbahn zum ersten Mal nach Cranz vor über 120 Jahren fuhr. Gelegenheit zum Orgelkonzert im Königsberger Dom. Einchecken im Hotel. Abendessen und Übernachtung.

    5. Tag: Königsberg – Samlandküste – Nida (ca. 130 Km)
    Fahrt zur samländischen Ostseeküste. Sie besichtigen das berühmte Ostseebad Swetlogorsk/Rauschen mit markantem Wasserturm, eindrucksvoller Architektur, gewaltigen Alleen, alten deutschen Villen und schöner Sonnenuhr. Besuch des beliebtesten Kur- und Badeorte der Ostseeküste Cranz. Weiterfahrt auf die Kurische Nehrung. Besichtigung der Vogelwarte in Rossitten/Rybatschi, die  von dem deutschen Ornithologen Johannes Thienemann (1863–1938) 1901 gegründet wurde. Grenzabfertigung bei Nidden/Nida. Übernachtung im historischen Hotel „Jurate“, dem ehemaligen Hotel „Königin Luise“, wo die Königin Luise vor mehr als 200 Jahren übernachtet hat. Abendessen im typischen Fischrestaurant in Nidden.

    6. Tag: Kurische Nehrung (ca. 100 Km)
    Den heutigen Tag verbringen Sie auf der wunderschönen Kurischen Nehrung. Schon Wilhelm von Humboldt hatte die Landschaft Spanien und Italien gleichgestellt, der Dichter Walter Heymann das helle Band des Meeres besungen, Agnes Miegel den schleichenden Tod der Frauen von Nidden durch die Wanderdüne beschrieben. Ludwig Rhesa, Sigmund Freund, Ernst Wiechert, Gret Palucca – eine endlose Reihe großer Namen, die auf der Kurischen Nehrung waren. Während der Tour erfahren Sie eine spannende Geschichte der Halbinsel, besuchen die alten Fischerdörfer und wandern auf den Dünen. Mittagsimbiss bei einer Fischerfamilie im Ort. Am frühen Abend sind Sie zu Gast im Thomas-Mann-Haus mit Sektempfang, Lesung und klassischer Musik. Übernachtung in Nida.

    7. Tag: Kurische Nehrung – Memel – Heydekrug – Kaunas (ca. 320 Km)
    Fahrt nach Klaipėda (das frühere Memel). Auf dieser Tour tauchen Sie in die Vergangenheit und erfahren die bewegliche Geschichte der Stadt Memel, als hier im 19. Jahrhundert der König Friedrich Wilhelm III mit der Königin Luise auf der Flucht vor Napoleon war und die Stadt als provisorische Hauptstadt Preußens diente. Die Tour führt weiter durch die alten memelländischen Dörfer in die einstige Kreisstadt Heydekrug (heute Silute). Hier besichtigen Sie die alte evangelische Kirche mit ihrer einzigartigen Wandmalerei, das Pfarrhaus, die historische Post, den Kleinbahnhof von Heydekrug, das Feuerwehrhaus. Hier wird man auch erinnert an zahlreiche Persönlichkeiten wie Hermann Sudermann, Charlotte Keyser, Hugo Scheu.
    Anschließend Fahrt nach Kaunas. Einchecken im Hotel. Abendessen und Übernachtung.

    8. Tag: Kaunas – Vilnius (100 Km)
    Stadtrundgang in Kaunas mit Besichtigung von der Kaunasser Kathedrale, erzbischöflichem Basilika-Dom, dem Rathaus und der Burg. Transfer nach Vilnius zum Flughafen. Heimreise.


    Programmänderungen sind nach Ihren Wünschen möglich. 
  •  
    Folgende Leistungen haben wir für Sie eingeschlossen:
     
    • 7 x Übernachtungen mit Frühstück in den zentral gelegenen 3*- Hotels;
    • 7 x Abendessen laut Programm;
    • Mittagspause möglich laut Programm;
    • Abend im Thomas-Mann-Haus;
    • Durchgehende qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Vilnius;
    • Eintrittsgelder: Vilniusser Universität, Königsberger Dom, Vogelwarte Rossitten;
    • Fahrt in einem modernen Bus ab/bis Vilnius;
    • Fähr- und Naturschutzgebühren auf der Kurischen Nehrung.
     
    Preis bitte auf Anfrage!

    Der verbindliche Angebotspreis wird im Rahmen eines konkreten Reiseangebotes ermittelt – abhängig vom Reisedatum, Verfügbarkeit der Flüge, Anzahl der Reiseteilnehmer und Lage / Standard der Unterkunft.
     
    Gerne erstellen wir Ihnen Ihr ganz persönliches Flugangebot. Treten Sie einfach mit uns in Kontakt und teilen Sie uns Ihre Wünsche mit.
     

Kontaktieren Sie uns!