18-tägige Baltikum – Rundreise mit dem Mietwagen

  • REISEVERLAUF
  • Leistungen und Preise
  • Buchungsformular
  • Programmvorschlag:

    1. Tag: Riga
    Herzlich Willkommen in Riga. Selbstständige Fahrt zum Hotel. Einchecken. Übernachtung in Riga.

    2. Tag: Riga 
    Selbständige Besichtigung von Riga. Zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten in der alten Hansestadt können dank der geringen Entfernungen problemlos zu Fuß erkundet werden. Besuchen Sie in der Altstadt den Rathausplatz mit Schwarzhäupterhaus, die "Drei Brüder", Große und Kleine Gilde, Pulverturm, den Dom, die Nationaloper, das Rigaer Schloss und die wunderschöne Petrikirche mit Kirchturm. Zu den weiteren touristischen Highlights gehören die prächtigen und schönsten Jugendstilbauten rund um die Alberta iela. Übernachtung im Hotel.
     
    3. Tag: Riga  Pärnu – Saaremaa (ca. 340 Km)
    Autoübernahme am Hotel. Fahrt entlang der Ostseeküste mit den traumhaften weißen Sandstränden und endlosen Kiefernwäldern nach Pärnu. Hier haben Sie Zeit für einen Spaziergang durch die Altstadt, bei dem Sie die liebevoll renovierte Elisabeth-Kirche, das Rathaus im klassizistischen Stil, die Überreste der Stadtbefestigung unbedingt sehen sollten. Genießen Sie einen wohltuenden Spaziergang entlang der Ostseeküste. Weiterfahrt auf die Insel Saaremaa. Übersetzen mit der Fähre von Virtsu nach Kuivatsu und Fortsetzen der Reise in Richtung Kuressaare. Einchecken im Wellnesshotel. Übernachtung.

    4. Tag: Saaremaa
    Lernen Sie die kontrastvolle Insel Saaremaa kennen. Zu den Höhepunkten Saaremaas gehören: Kuressaare mit der Bischofsburg, Angla mit den Windmühlen, Karja mit der Katharinen-Kirche, Kaali mit dem Meteoriten-Krater, die Steilküste Panga, das Ordensschloss Massilinn, das Bauernhofmuseum Mihkli und vieles mehr. Übernachtung im Hotel in Kuressaare.

    5. Tag: Saaremaa – Haapsalu – Tallinn (250 km)
    Sie verlassen nun Kuressaare und fahren weiter nach Haapsalu. Direkte Lage an der Ostsee, viele bunte Holzhäuschen, mittelalterliche Bischofsburg mit der Legende von der „Weißen Dame“, die schöne Promenade prägen die Kurortstadt. Weiter führt die Reise zur Hauptstadt Estlands, nach Tallinn. Einchecken im Hotel. Danach – Spaziergang durch die romantische, mittelalterliche Stadt, deren historische Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Übernachtung.
     
     6. Tag: Tallinn
    Selbstständiger Stadtrundgang in der immer noch mittelalterlichen wirkenden Stadt Tallinn. Beim Rundgang durch die historische Altstadt besuchen Sie das prächtige Rathaus, den Dom, die gut erhaltenen Stadtmauern mit Türmen, die Gildehäuser aus der Hansezeit, Nikolai- und Heiliggeistkirche,  den Domberg mit der Alexander-Newski-Kathedrale und vieles mehr. Zu den weiteren Highlights der Stadt gehören das ehemalige Brigittenkloster in Pirita, das Barockschloss Kadriorg mit einem wunderschönen Garten sowie die berühmte Sängerwiese. Übernachtung.
                                
    7. Tag: Tallinn – Lahemaa-Nationalpark (ca. 90 Km)
    Der heutige Tag bringt Ihnen einen landschaftlichen Höhepunkt, denn Sie fahren ins Naturparadies am Ostseestrand – in den Lahemaa-Nationalpark. Eine Landschaft, die mit weit ins Meer reichenden Halbinseln und restaurierten Gutshäusern Palmse, Sagadi und Vihula zu den schönsten Landschaften Estlands zählt. Wir empfehlen Ihnen den Wasserfall Jägala und das legendäre „Kapitänsdorf“ Käsmu mit schneeweißen Holzhäusern und riesigen Findlingen zu besuchen und im Hochmoor von Viru Raba zu wandern.
    Für die heutige Übernachtung haben wir für Sie etwas ganz besonderes herausgesucht. Sie wohnen inmitten herrlicher Natur in dem majestätischen ehemaligen Herrenhaus Vihula. Lassen Sie den heutigen Tag in einer gemütlichen Atmosphäre ausklingen. Übernachtung.
     
    8. Tag: Lahemaa NP – Rakvere – Tartu (ca. 180 Km)
    Die Reise führt Sie weiter nach Tartu. Unterwegs empfehlen wir Ihnen die Burgruine „Wesenberg“ in Rakvere und das russisch-orthodoxe Nonnenkloster von Pühtitsa in Kuremäe zu besuchen.
    Weiterfahrt entlang Peipussee. Hier sehen Sie die Dörfer der Altgläubigen mit vielen orthodoxen Kirchen, traditionellen Märkten, farbenfrohen Häusern und ihren Gärten entlang des sogenannten „Zwiebelwegs“. Kosten Sie heißen Tee aus dem Samowar mit leckerem hausgemachtem Zwiebelkuchen im "Fisch- und Zwiebelrestaurant" im Dorf Kolkja. Mit vielen Eindrücken in Tartu angekommen, checken Sie im Hotel ein. Übernachtung in Tartu.

    9. Tag: Tartu
    Zeit zur freien Verfügung in Tartu. Zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt Tartu gehören das Rathaus aus dem 18. Jahrhundert, der Domberg mit den Ruinen der Domkirche, die Johanneskirche mit den einmaligen Terrakotta-Skulpturen und vieles mehr. Übernachtung.

    10. Tag: Gauja-Nationalpark – Sigulda (ca. 220 Km)
    Weiterreise zum Gauja-Nationalpark. Zu den Highlights des Gauja-Nationalparks gehören: die Burgruine in Cesis, das Gut Ungurmuiza, die historische Wasserburg von Āraiši, Burg von Turaida, die legendäre Gutmannshöhle und vieles mehr. Übernachtung im Hotel in Sigulda.
     
    11. Tag: Sigulda – Rundale – Siauliai – Vilnius (ca. 420 Km)
    Bevor Sie Lettland verlassen und in Litauen ankommen, empfehlen wir Ihnen das Schloss Rundale zu besuchen. Das Schloss war einst die Sommerresidenz vom kurländischen Herzog Biron und zählt zu den prächtigsten Barockbauten Baltikums. Weiterreise in Richtung Siauliai (Litauen) mit einem Zwischenstopp am Berg der Kreuze. Dieser Ort ist einzigartig in der Welt, so dass man dort unbedingt gewesen sein muss. Mit vielen Eindrücken fahren Sie weiter nach Vilnius. Einchecken im Hotel. Übernachtung.
     
    12. Tag: Vilnius
    Die Hauptstadt Litauens überrascht durch Fülle und Vielfalt ihrer Sehenswürdigkeiten. Besichtigen Sie die barocke Kasimir-Kirche, das Tor der Morgenröte, die St. Peter-und-Paul-Kirche, das Ensemble der Universität Vilnius, die St. Johanniskirche und vieles mehr. Gehen Sie durch das berühmte und legendenumwobene Künstlerviertel spazieren. Übernachtung im Hotel.
     
    13. Tag: Vilnius – Trakai – Kaunas (ca. 110 Km)
    Fahrt von Vilnius nach Trakai. Wegen der malerischen Landschaft und der historischen Burg der litauischen Fürsten ist Trakai besonders interessant. Probieren Sie in Trakai die karäische Spezialität Kibinai. Weiterreise nach Kaunas, das für seine sehenswerte Altstadt mit dem Rathaus, dem Dom, der St. Peter-und-Paul-Kathedrale und anderen Sehenswürdigkeiten berühmt ist. Wir empfehlen Ihnen ebenfalls das imposante barocke Kloster Pazaislis zu besuchen. Einchecken im Hotel in Kaunas. Übernachtung.
     
    14. Tag: Kaunas – Memelland – Kurische Nehrung
    Heute erwartet Sie eine eindrucksvolle Fahrt an der Memel entlang, mit kleinen litauischen Dörfern und vielen imposanten Bürger- und Gutshäusern: Panemune, Raudone, Belvederis, Veliuona. Genießen Sie traumhafte Aussichten auf den längsten Fluss Litauens – Nemunas.
    Weiterreise nach Klaipeda. Unternehmen Sie eine Altstadtbesichtigung und besuchen Ännchen von Tharau Denkmal am Theaterplatz, das neu renovierte Dramatheater, das historische Rathaus, den berühmten Künstlerhof. Am frühen Abend erreichen Sie die Kurische Nehrung und checken in Ihr Hotel oder Gästehaus ein. Übernachtung.

    15. Tag: Kurische Nehrung
    Selbstständige Erkundung von der Kurischen Nehrung, die durch ihre unberührte Natur mit riesigen Wanderdünen, reetgedeckten Fischerhäusern, endlosen Sandstränden bekannt ist. Besuchen Sie im Fischerdorf Nida die Hohe Düne mit Sonnenuhr, die evangelische Kirche mit ethnografischem Kurenfriedhof, das berühmte Thomas-Mann-Haus uvm.  Übernachtung in Nida.

    16. Tag: Kurische Nehrung
    Fahrt in Richtung Juodkrante. Wir schlagen vor, einen Abstecher nach Pervalka auf die Tote Düne zu machen. Eine Wanderung hier ist ein Muss. Im Fischerdorf Juodkrante erkunden Sie die Kormoran-Kolonie, den legendären Hexenberg, das alte Villenviertel des ehemaligen Kurortes und die Bernsteinbucht. Zurück nach Nida. Übernachtung.

    17. Tag: Nida – Palanga – Liepaja – Kuldiga (ca. 240 Km)
    Abschiednehmen von der Kurischen Nehrung und Fahrt über Klaipeda nach Palanga. Dieser Badeort an der Ostseeküste ist durch das Bernsteinmuseum im ehemaligen Schloss des Grafen Tyszkiewisz bekannt. Anschließend geht die Tour weiter nach Liepaja. Hier haben Sie Zeit für einen Spaziergang durch die Altstadt, bei dem Sie die berühmte Dreifaltigkeitskathedrale, die Jugendstillviertel, die russisch-orthodoxe Marinekathedrale des St. Nikolaus unbedingt sehen sollten.
    Danach reisen Sie weiter nach Kuldiga. Hier sehen Sie die für Kuldiga typische Architektur, Fluss Venta mit dem in Europa breitesten Wasserfall und die alte Backsteinbrücke über den Fluss Venta. Übernachtung im Hotel in Kuldiga.
    Unser Tipp: Übernachtung im Herrenhaus Kuksu muiza (http://www.kuksumuiza.lv/de/izklaides.html)

    18. Tag: Heimreise
    Die Zeit bis zum Abflug steht Ihnen zu Ihrer freien Verfügung.
    Fahrt zum Flughafen. Übergabe des Mietwagens. Abschied vom Baltikum.

    Programmänderungen sind nach Ihren Wünschen möglich. 

  • Folgende Leistungen sind im Preis inklusive:
     
    • 17 x Übernachtungen mit Frühstück in guten 3-Sternen-Hotels;
    • 16 x Tage Mietwagen (z. B. VW Polo) inklusive unbegrenzter Kilometer, Standard-Kaskoversicherung (mit Selbstbeteiligung);
    • Reisematerial (Vouchers, Straßenkarte usw.)
     
    Der Preis schon ab 995 EUR* pro Person im Doppelzimmer (kalkuliert für 4 Personen)
     
    Der Preis schon ab 1198 EUR*  pro Person im Doppelzimmer (kalkuliert für 2 Personen)
     
    *Der Preis wurde für die Nebensaison (Oktober – April) kalkuliert. Preise für die Hochsaison auf Anfrage.
     
    Freie Terminwahl! Die Reise ist das ganze Jahr über buchbar!
  • Zimmertyp
    Mietwagen - Extras
    Andere Dienste

Kontaktieren Sie uns!