Erkundungsreise durch das Baltikum

  • REISEVERLAUF
  • Leistungen und Preise
  • Programmvorschlag:
     
    1. Tag: Vilnius, die Hauptstadt Litauens
    Ihre Reise beginnt mit einem Flug in die litauische Hauptstadt Vilnius. Sie werden am Flughafen von Ihrer deutschsprachigen Reisebegleitung herzlich empfangen und mit dem komfortablen Reisebus zu Ihrem Hotel gefahren. Sie checken in Ihr Hotel ein und werden auf die kommenden Tage von Ihrer Reiseleitung eingestimmt. Je nach der Ankunftszeit – erste Bekanntschaft mit der kultur- und geschichtsträchtigen Stadt Vilnius bei einem gemütlichen Spaziergang durch die bildschönen und geheimnisvollen Gassen sowie Innenhöfen.
     
    2. Tag: Vilnius – Trakai – Kaunas (ca. 130 km)
    Ausgeruht und voller Spannung fängt Ihr Tag in der Hauptstadt Vilnius an, deren historischer Stadtkern zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Das ehrenwürdige Tor der Morgenröte, der imposante Kathedralen-Platz, die barocke Hl.-Peter-und-Pauls-Kirche oder auch das spätgotische Juwel – die Hl.-Anna-Kirche, die der Imperator Napoleon auf seinen Händen nach Paris tragen wollte…, das Ensemble einer der ältesten Universitäten in Mitteleuropa sind nur einige der sehenswerten Meisterwerke, die Sie mit Ihrem Reiseleiter erkunden werden.
    Nachmittags geht es nach Trakai, in die sogenannte „Stadt auf dem Wasser“. Bekannt ist das kleine Städtchen für seine gotische Verteidigungsburg aus dem 14. Jahrhundert, die malerisch inmitten der umgebenden Seenlandschaft liegt, eingebettet in ein bildschönes Naturensemble. Gelegenheit zu einer Mittagspause mit Verkostung der hausgemachten karaimischen Spezialität „Kibinai“.
    Fortsetzen der Reise nach Kaunas. Die zweitgrößte Stadt Litauens ist durch die malerische Altstadt mit einer ganzen Reihe sehenswerter Bauwerke, engen Gassen und vielen Kirchen bekannt. Einen atemberaubenden Blick über die Altstadt mit ihren roten Dächern und Türmen genießt man von dem Aleksotas-Hügel. Einchecken im Hotel in Kaunas, Übernachtung.
     
    3. Tag:  Kaunas – Palanga – Klaipeda – Nida (ca. 280 km)
    Ihre heutige Reiseetappe entführt Sie zum Badeort Palanga. Besuch des größten Bernsteinmuseums Litauens, Spaziergang im wunderschönen Botanischen Garten, flanieren über die Promenade bis zur Mole.
    Nach einer Kaffeepause geht es weiter nach Klaipeda. Geführte Besichtigung der drittgrößten Stadt Litauens mit den kulturellen, historischen Sehenswürdigkeiten: das ehemalige Burggelände, der Theaterplatz mit dem Ännchen-von-Tharau-Brunnen, der einzigartige Künstlerhof mit den alten Fachwerkbauten, das historische Rathaus mit der Fischerskulptur, die Speicher entlang dem Dange-Fluss, die Lindenstraße mit architektonischen Bauwerken und vieles mehr.
    Anschließend setzten wir mit der Fähre auf die Kurische Nehrung über. Auf dem Wege nach Nida, kurzer Halt in Juodkrante mit einer Besichtigung der Kormorankolonie. Ankunft in Nida, Einchecken im Hotel, Übernachtung.
     
    4. Tag: Nida
    Geführter Rundgang durch das Fischerdorf Nida, das durch seine unberührte Natur mit riesigen Wanderdünen, reetgedeckten Fischerhäusern, endlosen Sandstränden bekannt ist. Sie besichtigen die Düne Parnidis mit der Aussichtsplattform und astronomischer Sonnenuhr, das Fischergehöft mit seinen unter freiem Himmel ausgestellten historischen Exponaten, privater Räucherfischbetrieb beim Fischer Jonas, ethnografischer Kurenfriedhof mit evangelischer Kirche, das Thomas-Mann-Museum auf dem Schwiegermutterberg mit berauschendem „italienischen Blick“ und vieles mehr. Lassen Sie den Tag an herrlichen Stränden ausklingen. Übernachtung in Nida.
     
    5. Tag: Nida – Siauliai – Rundale – Riga (ca. 385 km)
    Nach dem Frühstück geht es weiter nach Lettland. Auf dem Weg, im Norden Litauens, bei einer mittelgroßen Stadt Siauliai, liegt der Berg der Kreuze. Der mystische Wallfahrtsort Litauens zählt über 100 000 Kreuze, eines davon ließ Papst Johannes Paul II beim Gottesdienst 1993 aufstellen und machte den Ort noch bekannter.
    Anschließend fahren Sie nach Südlettland und besichtigen „das lettische Versailles“. Sie werden durch das Schloss Rundale, die barocke Sommerresidenz der eh. kurländischen Herzöge geführt. Eines der prächtigsten Barockbauten des Baltikums wurde unter Leitung des Hofarchitekten F. Rastrelli entworfen, der auch viele Barock-Bauwerke in und um St. Petersburg errichtet hat. Den Abschluss Ihres heutigen Besuches bildet ein entspannter Spaziergang durch den französischen Garten mit all seiner Blumenpracht. Am späten Nachmittag kommen Sie in der lettischen Hauptstadt Riga an. Einchecken und Übernachtung im Hotel in Riga.
     
    6. Tag: Riga
    Gut ausgeruht und gefrühstückt, werden Sie von Ihrem Reiseleiter zum Rigaer Stadtrundgang empfangen. Die Innenstadt wurde 1997 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes wegen des historischen Stadtkerns aufgenommen. Eine vielfältige Architektur mit farbenfrohen Kaufmannshäusern, die hanseatischen Gilden, der Dom, die Petrikirche mit dem Aussichtsturm, das Schwarzhäupterhaus auf dem Rathausplatz und die einzigartigen Jugendstilhäuser in der berühmten Alberta iela – es ist nur eine kleine Aufzählung, was Sie am heutigen Tag besichtigen werden. Natürlich darf der Besuch auf dem lettischen und größten Markt Baltikums nicht fehlen. Der Nachmittag steht den Gästen zu eigenen Entdeckungen zur Verfügung. Übernachtung im Hotel in Riga.
     
    7. Tag:  Riga – Nationalpark Gauja (Burganlage Turaida) – Tallinn (ca. 350 km)
    Wieder zurück in die Natur. Ihre Reise führt Sie zuerst nach Sigulda – dem Ort, der nicht nur wegen seiner Lage in der reizvollen Region beliebt ist, sondern auch wegen der noch heute vorhandenen Burgen des Deutschen Ritterordens. Sie besichtigen die Burgruinen von Turaida, genießen die zauberhafte Landschaft des Nationalparks und erkunden die sagenhafte Gutmannshöhle, die eine der herzzerreißendsten Liebesgeschichten zwischen der Maija, der „Rose von Turaida“, und dem deutschstämmigen Schlossgärtner beherbergt.
    Das nächste Ziel des Tages – die estnische Hauptstadt Tallinn. Einchecken im Hotel, Übernachtung.
     
    8. Tag: Tallinn
    Bezaubernd, modern und zugleich traditionell, ruhig, zurückhaltend und zugleich herzlich und höflich, all diese Worte beschreiben sowohl das baltische Land Estland, als auch seine Bewohner. Lassen Sie sich von ihrem Reiseleiter durch die Geschichte des Landes und der estnischen Hauptstadt führen und mehr über die Mentalität der Esten, Traditionen und den Lebensstil erfahren. Der prächtige Rathausplatz, die Tallinner Rastapotheke,  der Dom, die gut erhaltenen Stadtmauern mit Türmen, die Gildehäuser aus der Hansezeit, Nikolai- und Heiliggeistkirche, der Domberg mit der Alexander-Newski-Kathedrale und vieles mehr – bitte die Augen weit aufmachen, um auch die versteckten und geheimnisvollen Schönheiten der Stadt nicht zu übersehen. Der Nachmittag steht den Gästen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.
     
    9. Tag: Heimreise
    Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen vom Baltikum. Die restliche Zeit steht Ihnen für die Einkäufe zur Verfügung. Vom Hotel erfolgt der Transfer zum Flughafen Tallinn.
    „Auf Wiedersehen!” „Head aega!“ „Uz redzēšanos!" „Iki pasimatymo!“
     
     
    Programmänderungen sind nach Ihren individuellen Wünschen möglich.
     

  • Folgende Leistungen sind im Preis inklusive:
    • 8 Übernachtungen mit Frühstück in den baltischen Hotels;
    • 9 Tage deutschsprachige Reiseleitung ab Vilnius bis Tallinn;
    • 9 Tage komfortabler Reisebus ab Vilnius bis Tallinn;
    • Fähr-und Naturschutzgebühren Kurische Nehrung;

    Zusätzliche buchbare Leistungen, nicht im Preis inklusive:
    • Flugtickets;
    • Halbpension;
    • Eintritte in den Museen;

    Preis bitte auf Anfrage!
     
    Der verbindliche Angebotspreis wird im Rahmen eines konkreten Reiseangebotes ermittelt – abhängig vom Reisedatum, Verfügbarkeit der Flüge, Anzahl der Reiseteilnehmer und Lage / Standard der Unterkunft.
     
    Gerne erstellen wir Ihnen Ihr ganz persönliches Flugangebot. Treten Sie einfach mit uns in Kontakt und teilen Sie uns Ihre Wünsche mit.

Kontaktieren Sie uns!